Vereinsstander

Rahnsdorfer 420er-Pokal/ Berliner Meisterschaft 2016

Am 11.06. bis zum 12.06.2016 fand auf dem Müggelsee der Rahnsdorfer 420er-Pokal statt. In diesem Jahr war dieser als Berliner Meisterschaft ausgeschrieben, dementsprechend groß war auch das Startfeld mit 42 420er. Ich war mit 2 Booten aus meiner Trainingsgruppe dort. Der Samstag fing sehr entspannt an, da der erste Start erst um 11:30 angesetzt war. Man konnte schon am Vormittag erahnen, dass der Wind nicht wirklich mitspielen wird. Letztendlich war dies auch der Fall. Es gab Startverschiebung und wir konnten bei angenehmen Temperaturen die Sonne genießen. Zwar kam ab und zu mal ein kleines Windfeld, aber diese waren nicht konstant, weshalb kein Kurs ausgelegt werden konnte. Somit waren wir 14 Uhr wieder im Hafen der SGaM. Durch ein kurzes
Telefonat erfuhren wir, dass es in Rahnsdorf erst einmal Mittagessen gab. Also sind wir mit dem Motorboot rüber nach Rahnsdorf zum Mittagessen. Auch nach der Mittagspause verbesserte sich die Situation mit dem Wind nicht, weshalb wir am Samstag keine Wettfahrt mehr fuhren. So blieb uns noch ein wenig mehr vom Samstagnachmittag. Am Sonntag war schon um 10 Uhr Start. So ganz klappte dies nicht, da auch der Wind erst wach werden musste. Der Wind kam. Es war nicht viel, aber er war relativ konstant.
Über Mittag steigerte er sich immer mehr. In der letzten Wettfahrt hatten wir sogar 3 Windstärken.

Am Ende konnten wir 3 Wettfahrten segeln und belegten die folgenden Plätze:
Juliane und Frederike (SGaM): 17.Platz
Cecilia (SCF) und Paul (SGaM): 37.Platz

 
Gegen die besten Boote aus Berlin zu fahren ist nicht einfach. Deshalb gehen die Ergebnisse völlig in Ordnung. Das Sportliche soll auf Regatta immer in Vordergrund stehen, aber an Spaß hat es an diesem Wochenende auch nicht gefehlt.

Sportliche Grüße

Paul Rosenau

(Foto: Paul Rosenau)